Schweinezucht Plate

Topigs Plus - ein hochwertiges Qualitätsschwein

Weniger Speck – mehr Fleisch

Die neue Generation TOPIGS PLUS Sauen

Ergebnis konsequenter Zuchtarbeit: 1 % mehr Magerfleisch bei den Nachkommen aus der neuen Jungsauengeneration ohne Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit und Vitalität.   Unter dem neuen Namen „TOPIGS-Plus“ bieten ab sofort das Zuchtunternehmen TOPIGS-SNW GmbH und die beteiligten Franchisenehmer die neue Generation Jungsauen an. „TOPIGS-PLUS“ signalisiert die konsequente Weiterentwicklung der vorhandenen Sauenlinien im TOPIGS Zuchtprogramm.

Life Muscle Scan (LMS) in der Nucleusstufe

Mittels des Life Muscle Scans in der Nucleusstufe sowohl bei den Reinzuchtebern der Linie N und Z als auch bei den SNW Pietrain-Select Ebern wurden und werden am lebenden Tier Fleischmaß und Speckauflage an zwei definierten Punkten am Rücken gemessen. Dazu stehen spezielle Ultraschallgeräte auf den Betrieben zur Verfügung, mit denen die Tiere am 175. Tag, mit einem durchschnittlichen Gewicht von 120 kg, gemessen werden. Das Verfahren ist standardisiert: Pro Messpunkt liefern jeweils zwei Bilder die relevanten Informationen, die postwendend per Datenleitung ins Rechenzentrum des Zuchtunternehmens gehen und dort mit den vorliegenden Zuchtdaten verrechnet werden. Der Betrieb erhält am kommenden Tag die individuellen Zuchtwerte für jedes Tier zurück. Das Zuchtunternehmen TOPIGS ist das einzige Zuchtunternehmen in Deutschland, das Daten aus einer solchen Eigenleistungsprüfung in die Zuchtwertschätzung einrechnet, die durch dieses Verfahren deutlich an Sicherheit gewinnt.

Selektion gegen Speckdicke in den Sauenlinien

Seit Ende 2009 sind in Deutschland für die Sauenlinien jedes Jahr über 1200 Vorstufeneber aufgezogen und getestet worden. Ca. 250 bis 300 hiervon wurden positiv eingestuft, aber nur ca. 60 bis 70 fanden ihren Weg auf deutsche Besamungsstationen für den Einsatz in der Jungsauenproduktion. Durch diese hohe Selektionsintensität konnten Vorstufeneber mit einem deutlich positiven Teilzuchtwert für Magerfleisch unter Beibehaltung der positiven Teilzuchtwerte in den anderen Merkmalen selektiert werden. Neuere Untersuchungen bei TOPIGS haben gezeigt, dass eine Zucht auf niedrige Speckdicke sich weder negativ auf die Ferkelqualität, Fruchtbarkeit oder Lebensdauer der Sauen auswirke noch auf die Futteraufnahme im Abferkelbereich und damit auf die Milch-bzw. Aufzuchtleistung. Ein niedrigeres Speckmass wirkt sich schließlich positiv auf die Schlachtkörperqualität der Mastschweine aus.

LMS und hohe Selektionsintensität = plus in der Homogenität

Hohe Magerfleischwerte beim Schlachtschweine sind das eine, - homogene Mastschweine das andere. Durch den Life Muscle Scan in Verbindung mit einer Erhöhung der aufgezogenen Vorstufeneber in den letzten Jahren, konnte die Homogenität der TOPIGS Schlachtschweine deutlich verbessert werden. „In der Kombination von TOPIGS Plus Sau und SNW Pietrain-Select Eber erwarten wir dabei sehr wirtschaftliche Ergebnisse in der Schweineproduktion“, so Eduard Eissing, Geschäftsführer der TOPIGS-SNW GmbH. „Ziel bei der Zuchtarbeit von TOPIGS seien nicht nur mehr, sondern auch bessere Ferkel. TOPIGS setzt auf eine ausgewogene Zucht mit vitalen, wenig Betreuung erfordernden Tieren, die starke, robuste und gesunde Schweine produzieren, die von der Geburt bis zur Schlachtung gleichmäßig wachsen.

 

 

Tag der offenen Tür

Der Bau unseres neuen Abferkel- und Wartestalls ist fertig.

Am Freitag, 10. Februar 2012, konnte der Neubau beim „Tag der offenen Tür“ von 11 bis 16 Uhr besichtigt werden.

Der neue Stall hat 144 Abferkelbuchten und bietet Platz für 200 tragende Sauen. So können wir unsere Stammherde, die bislang an zwei Standorten untergebracht war komplett auf dem Hof halten.

 

In einer Sonderveröffentlichung des "Landwirtschaftlichen Wochenplattes", das Sie sich als PDF-Datei herunterladen und ansehen können, erhalten Sie weitere Infos über unseren Hof und unseren Neubau.

 

Sonderveröffentlichung des "Landwirtschaftlichen Wochenblattes"

Schweinezucht Plate
 

Spendenübergabe an Familie in Not Graes

Spendenübergabe aus dem Reinerlös von den Einnahmen des Tages der offenen Tür

 

 

 

Am 14.03.2012 haben wir den Reinerlös in Höhe von 1.000,00 € an Familie in Not in Graes als Spende übergeben.

 

 

Wir bedanken uns nochmals bei den so zahlreich mitwirkenden Firmen an unserer Aktion und den zahlreichen Interessenten die uns in diesem Tagen mit Ihrem Besuch beehrt hatten.

 


Ebenso möchten wir uns auch noch einmal bei unseren Mitarbeitern für Ihre tatkräftige  Hilfe und Ihrem Beitrag zu dem Gelingen dieser besonderen Tage, bedanken.

 

Ihre Familie Plate 14.03.2012